Sie befinden sich hier News 2013

RHAPSODIE FÜR STREICHER







Peter Hanser-Strecker und Mikis Theodorakis




Sein Werk Rhapsody for String Orchestra widmete Mikis Theodorakis seinem Musikverleger und langjährigen Förderer Peter Hanser-Strecker.

Am 30. Januar 2013 hat die Uraufführung im Rahmen des Portraitkonzerts "Mikis Theodorakis’ Symphonic Works" im Megaron in Athen stattgefunden: Gemeinsam mit dem Bariton Dimitris Tiliakos steht das renommierte ERT National Symphony Orchestra unter der Leitung von Miltos Logiades auf der Bühne.

Die 45-minütige Komposition beinhaltet neben dem Streichersatz auch eine optionale Gesangstimme für Mezzo-Sopran oder Bariton, welche stark an die melodieführenden Streichinstrumente gekoppelt ist und auf griechischen Texten des Dichters Dionysios Karatzas basiert. Die Verbindung seiner Lyrik mit Musik von Mikis Theodorakis ist bereits in früheren Liedkompositionen, darunter Ta Lirikotera, Beatrice auf der Straße Null und Die Gesichter der Sonne zu finden. Die neoklassisch anmutende Rhapsody ist einsätzig komponiert und enthält folkloristische Elemente. Sie ist geprägt von lyrischen, eingängigen Melodien und zeichnet sich durch eine poetische Grundstimmung aus.

siehe auch Schott Verlag.





| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |