Sie befinden sich hier News 2010

LUXEMBURG EHRT MIKIS THEODORAKIS





Ehrung für Theodorakis
Am 29. Juli konnte Mikis Theodorakis, Komponist und emblematisches „Gewissen“ des griechischen Volkes, seinen 85. Geburtstag feiern. Gewiss, seine Gesundheit ist gebrechlich geworden, aber seine Weitsicht und Kreativität sind unangeschlagen.

So ist er erfreulich, dass Luxemburg dieses Jubiläum ebenfalls mit einem großen Hommage-Konzert in der Philharmonie, am 28. Oktober um 20 Uhr feiert.












Das Konzert-Programm ist besonders interessant, weil es aus vier Komponenten besteht, die die wichtigsten Aspekte des Schaffens des hellenischen Musikschöpfers vorstellt:

I: Theodorakis, der populäre Komponist: Auszüge aus "Die Deserteure", "Der Kleine Kykladen" und "Epiphania" (Sto Perighiali).

II: Theodorakis, der politische Komponist: "Der Marsch des Geistes", für Soli, Chor und Symphonieorchester.

III: Theodorakis, der symphonische Komponist: Symphonie Nr. 3: 3. Satz, 2. Fassung: "byzantinische Hymne für Petros von der EPON " für Mezzosopran, Chor und Orchester.

IV: Theodorakis, der universelle Komponist: Zorbas. Vokale und orchestrale Auszüge aus dem Ballett in zwei Akten, für Mezzosopran, Chor, Solo-Bouzouki, Volksorchester und Symphonieorchester.

Mitwirkende an diesem Konzert-Ereignis sind:
- Irini Karaianni, Mezzosopran, und Pieter Hendriks, Bass-Bariton,
- der legendäre Bouzouki-Spieler Lakis Karnezis
- die "Jannis Zotos Band", die jahrelang Tourneen mit Theodorakis machte
- Das Orchester 'Estro Armonico"
- Der Städtische Chor "Uelzecht", Esch-sur-Alzette.
Das Ganze steht unter der Leitung von Jeff Speres.

Dem Konzert geht um 19:15 Uhr im Kammermusiksaal eine audio-visuelle Einführung von Guy Wagner, Freund und Biograph des Komponisten, unter dem Titel "Mikis Theodorakis, ein Zeuge unserer Zeit" (auf französisch) voraus.

Tickets: 25 EUR. reduzierter Preis (<27 Jahre): 15 EUR.

Buchungen per Telefon (352) 26 32 26 32 und im Internet:
http://www.philharmonie.lu/fr/programm/events.php?seite=event_details&id=1703

Ein Musikabend, den man sich nicht entgehen lassen darf…





| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |