Sie befinden sich hier News 2010

HAMBURG: HOMMAGE AN THEODORAKIS







Mikis Theodorakis
Ein Leben für die Freiheit

Rolf Becker, Rezitation - Julia Schilinski, Gesang - Gerhard Folkerts, Klavier

Mikis Theodorakis Leben ist das eines tatkräftig und unbeugsam handelnden Komponisten, Dichters und Politikers – es ist ein Leben für die Freiheit. Das machen seine Lieder und Texte hörbar. Gerhard Folkerts hat sie für diese Hommage zusammengestellt und arrangiert. Julia Schilinski singt »Rätselhafte Nacht«, »Marina«, »Kummer«, …, Lieder aus Canto General und Axion Esti. Rolf Becker rezitiert Gedichte und Stationen aus Mikis Theodorakis Autobiografie.

Mikis Theodorakis ist eine der großen Symbolfiguren für Menschlichkeit in unserer Zeit. Dies bezeugen seine Lieder und seine Texte. Sie zeigen ein Leben für Freiheit und Liebe, ein Leben ohne Gewalt, ohne Kriege, ein Leben für die Menschen.

Generationen erfreut der griechische Komponist, Dichter und Politiker Theodorakis, der in diesem Jahr 85 Jahre alt wird, mit seiner Musik. Welcher Komponist kann von sich behaupten, dass man nach zwei Akkorden bereits weiß, welche Töne, welche Takte folgen werden? In der Alexis Zorbas Komposition ist das so. Und in welchem Land in Europa können Dichter von sich sagen, dass ihre Gedichte durch Vertonungen eines Komponisten zum Allgemeingut und Besitz eines Volkes wurden? In Griechenland kennen die Menschen durch Theodorakis Musik ihre Dichter Elytis, Gatsos, Kambanellis, Ritsos, Seferis und singen deren Texte.

Mikis Theodorakis, der die Ideale seiner Jugend niemals, auch nicht in Gefängnissen und Lagern verriet, fordert uns mit seiner Musik auf, „ein schöneres Leben zu schaffen, in dem die Menschen sich reicher, anspruchsvoller, stärker fühlen. Es ist keine Musik, die vergessen lässt.“ Die Menschen finden sich in seiner Musik wieder, ihre Geschichte, ihre Hoffnungen, ihre Verzweiflungen. Und – ihre Utopien. Hiervon kündet dieses Theodorakis-Programm.

Hiervon singt Julia Schilinski, die in den letzten Jahren erfolgreich als Solistin in Theodorakis Canto General in Deutschland und Österreich auftrat. Sie singt aus Canto General und Axion Esti, aus den Zyklen Epiphania, Politia, Lieder des Kampfes und zwei von Gerhard Folkerts vertonte Theodorakis-Texte.

Rolf Becker liest Texte aus Theodorakis Autobiografie „Die Wege des Erzengel“ und „Bis er wieder tanzt“ sowie Gedichte. Becker ist seit mehr als 10 Jahren Sprecher der Neruda-Texte in den Hamburger Großveranstaltungen des Canto General mit der Musik von Theodorakis.

Gerhard Folkerts (www.gerhard-folkerts.de) schrieb die musikalischen Arrangements und das Konzept dieses Theodorakis-Programms. Seinen Athener Klavierabend mit Kompositionen von Mikis Theodorakis besuchte der griechische Komponist zusammen mit seiner Frau Myrto.





| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |