Sie befinden sich hier News 2008

"CANTO GENERAL" IN GRAZ UND IN WIEN






Plakat Canto Wien



Der „Allgemeine Gesang“ (1950), das lyrische Hauptwerk des chilenischen Nobelpreisträgers Pablo Neruda (1904-1973) ist eine Art Geschichte Lateinamerikas in 231 Gedichten, vom „Goldenen Zeitalter“ vor der Kolonisierung über Jahrhunderte der Ausbeutung und Unterdrückung, aber auch des Widerstandes und der Rebellion, bis zur Hoffnung auf eine bessere Zukunft, die sich der Dichter irrtümlich von der Kommunistischen Partei erwartete.

Theodorakis, damals noch ebenso begeistert kommunistisch, vertonte 1970 zwölf der Gedichte und fügte nach dem Tod Nerudas (1973) ein Requiem hinzu. So entstand dieses Oratorium für zwei Solostimmen, Chor und ein Orchester ohne Streicher und Bläser, aber mit Gitarren, Bouzoukis, zahlreichen Schlaginstrumenten sowie zwei - oft ebenfalls perkussiv eingesetzten – Klavieren.

Die Musik ist weniger „griechisch“ als man es von den Liedern Theodorakis‘ gewohnt ist und zitiert dezent, mitunter verfremdet, spanisch-südamerikanische Stilelemente – so etwa, wenn der Chor die Spielweise des Charango imitiert.

Vor allem aber entfacht der Komponist ein Feuerwerk ständig wechselnder, häufig asymmetrischer Rhythmen, die großteils in balkanisch-kleinasiatischen Traditionen (Rembetiko) wurzeln.

Dieser Rückgriff auf die Musik des Volkes entspricht sehr gut einem Text, in dem das Volk mit seinen Leiden und seiner Vitalität der eigentliche Held ist. Damit gewinnt der "Canto General" jenseits aller Ideologien eine universelle Dimension: als leidenschaftlicher Hymnus an die Freiheit, an die Menschenwürde, an das Leben.

"Canto General", vor zwei Jahren bereits in Graz aufgeführt, wird nun erstmal auch in Wien dargeboten. Es ist dies eine Initiative der Grazer Evangelischen Kantorei

Aufführungsdaten:
am 24. Oktober 2008 in Graz - Kammersäle (!)
am 15. November 2008 in Wien - Evangelische Kirche Gumpendorf

Mitwirkende:
Julia Schilinski (Hamburg)
Sergio Cattaneo (Argentinien)

Stacey Bartsch, Claudio Micheletti (Klavier)

Instrumentalisten

Chor der Ersten Bank, Einstudierung: Sybille von Both
Grazer Evangelische Kantorei
Paul Hönicke (Gesamtleitung)

Kartenpreise:
€ 32,- (28); € 26,- (22,-); € 18,- (14,-).
Die Ermäßigungen gelten für Schüler und Studierende, Club Ö1- Mitglieder und den Freundeskreis der evangelischen Kirchenmusik.
AK-Card-BesitzerInnen erhalten € 2,- Ermäßigung auf den Vollpreis.

Zitat:
"Wir haben uns das Canto General-Konzert zum 20 Jahr-Jubiläum unseres Chores, der Grazer Evangelischen Kantorei, selbst geschenkt und freuen uns schon sehr auf die beiden Aufführungen dieses großartigen Werkes."




Grazer Evangelische Kantorei & Chor Erste Bank





| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |