Sie befinden sich hier News 2008

BALLETT "ALEXIS ZORBAS" IN SALZBURG






Das Ballett der Nationaloper Sofia zeigt „Alexis Zorbas“



„Das Leben lieben und den Tod nicht fürchten“ – dieses Motto liegt „Alexis Zorbas, der Grieche“, dem vielfach preisgekrönten Roman von Nikos Kazantzakis, zugrunde. Anhand einer ungleichen Männerfreundschaft zwischen einem sensiblen, vergeistigten Engländer und einem ungestümen, seinen Instinkten folgenden Griechen entwickelt Kazantzakis ein Weltbild, in dem wahre Freiheit darin besteht, das Leben anzunehmen wie es ist, mit all seinen Freuden, aber auch Leiden.

Die gleichnamige Verfilmung von Michael Cacoyannis (1964) mit Anthony Quinn in der Hauptrolle gewann drei Oscars und wurde zum unvergesslichen Filmklassiker.

Bei den Salzburger Kulturtagen kommt „Alexis Zorbas“ als Ballett in der Original-Choreographie und Inszenierung von Lorca Massine mit der Musik von Mikis Theodorakis zur Aufführung. Die Titelrolle interpretiert Lorca Massine, an seiner Seite tanzen Solisten und das Corps de Ballet der Nationaloper Sofia.

„Alexis Zorbas, der Grieche“, 22. u. 23.10.08, jeweils 19.30 Uhr, Gr. Festspielhaus.

Karten (Euro 24-59) & Info: Salzburger Kulturvereinigung, Waagplatz 1A, Tel. 0662-845346, info@kulturvereinigung.com

siehe auch: Salzburger Fenster





| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |