Sie befinden sich hier News 2004

24.11.04: Kreuzzug gegen Schußwaffen auf Kreta





Der Minister und das junge Opfer
Vassilis Kototakis, ein kretischer Junge von neun Jahren, der zufällig von einer Schußwaffe, am 1. Oktober verletzt worden war, hatte dem Minister für Öffentliche Ordnung geschrieben, damit er die Einschränkung des illegalen Besitzes von Schußwaffen auf der Insel ermutige.




Der Minister, H. Giorgos Voulgarakis, hat Mikis Theodorakis, Kreter wie er, gebeten, sich an die Spitze eines Anti-Waffen-Kreuzzuges auf Kreta zu stellen. Der Komponist hat seine spontane Zustimmung gegeben und folgende Erklärung veröffentlicht:


ERKLÄRUNG

Für uns Kreter versinnbildlichen die Waffen die Kämpfe unserer Vorfahren für die Freiheit Kretas.

Die Kreter haben Ströme von Blut für ihre Unabhängigkeit und die Freiheit Griechenlands vergossen. Mit dem Opfer ihrer Körper haben sie sich gegen ihre Feinde gestellt. Als sie ohne Waffen vor den deutschen Fallschirmspringern waren, haben sie sich mit Hànden und Füßen zur Wehr gesetzt und einen hohen Preis für ihren waghalsigen Mut gezahlt.

Diese Erinnerungen sind heilig. Man muss sie, zusammen mit den Waffen-Symbolen dieser heroischen Kämpfe, wie Augäpfel schützen und darf sie nicht durch überflüssige Gewehrsalven auf Hochzeiten und Festen herabwürdigen.

Aus diesen Gründen habe ich sofort dem Vorschlag zugestimmt, den mir gestern der Minister für Öffentliche Ordnung, H. Voulgarakis, gemacht hat, mich an die Spitze einer Bemühung zu stellen, an der die Stellvertreter der Geisteswelt auf Kreta teilnehmen werden und deren Ziel die Schaffung eines kollektiven Bewußtseins ist mit der Bitte, diesen traurigen und jetzt nicht mehr zeitgemässen Brauch des Waffentragens abzuschaffen, als Initiative der Kreter selbst.

Ich rufe dazu auf, dass die Bagatelisierung der Schusswaffen aufhört, die die Ehre unseres Kretas vor der Außenwelt und auch vor uns selbst anschwärzt.

Athen 24.11.2004



Mikis Theodorakis








© - Deutsche Übersetzung: Guy Wagner





| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |