Sie befinden sich hier News Asti's Seiten

Neues über Mikis Theodorakis (VII)




37. Die Wiederaufnahme der Asti Info Seite hat mit einem kleinen Wunder zu tun. Wie Ihr wißt, hat Mikis seit dem Tod seines Bruders im Dezember 1996 keine neue Musik mehr komponiert. Er hat sich seitdem mit der Herausgabe seines Schaffens durch den Romanos Verlag beschäftigt.

Zwischendurch hat er einige ältere Liederzyklen für Stimme und Klavier neu arrangiert.

Zum ersten Mal seit drei Jahren also trägt sich Theodorakis wieder mit dem Gedanken, ein neues Werk zu komponieren.

Wenn meine Informationen stimmen, handelt es sich um eine neue Oper, allerdings um eine komödiantische: die „Lysistrate“ von Aristophanes.
Wenn der Meister also schon beschließt, wieder zu schreiben, müssen wir ihm folgen ...

38. Der Zyklus „Sonne und Zeit“ (Liveaufnahme in der Passionkirche, November 1998) ist soeben bei Lyra in Griechenland veröffentlicht worden.

Es singen Maria Farantouri, Rainer Kirchmann und auf zwei Bonustracks Mikis Theodorakis selbst.

Der einstündige Dokumentarfilm von Klaus Salge, der Szenen aus dem Konzert mit dokumentarischen Aufnahmen über das Entstehen dieses Liederzyklusses verschmilzt, wird am 21.4.2000 im griechischen Fernsehen (ERT) und am 27.5.2000 von ARTE gezeigt werden.

Wenn alles klappt, wird dieses Projekt unter Teilnahme von Mikis Theodorakis am 30.5.2000 im Athener Konzerthaus aufgeführt werden.

39. Die dreibändige Ausgabe „Vertonte Dichtung“, die alle Texte zusammenfasst, die Theodorakis jemals vertont hat, liegt nun mit Erscheinen des dritten Bandes (Operntexte) vollständig vor. Despina Zilfidou zeichnet für die Herausgabe dieser Edition verantwortlich.

40. Ein griechisch-australischer Film über die kretische Vendetta ("Beware of Greeks..."), der am 24.1.2000 in Athen Premiere hatte, verwendet ausschließlich Theodorakis-Musik, die von Henning Schmiedt für diesen Film ausgewählt und neu arrangiert wurde. Der Soundtrack erscheint Ende Februar bei Universal Griechenland.

41. Am 21.2.2000 wird in Athen die Kooperation auf Verlagsebene des Theodorakis-Verlages „Romanos“ mit Schott bekanntgegeben. Wir wünschen dieser äußerst wichtigen Zusammenarbeit viel Erfolg.

42. Am 10.12.2000 hat die Oper „Die Metamorphosen des Dionyssos“ in der Kammerfassung von Henning Schmiedt und in der Inszenierung von Gert Hof Premiere an der Athener Staatsoper!

43. Die schon sehr lange vorbereitete und von vielen Leuten innig ersehnte Veröffentlichung der Mauthausen-Trilogie (griechisch, englisch, hebräisch) steht unmittelbar bevor. Die CD wird bei pläne Mitte März erscheinen.

44. Das beste zum Schluss: Schott-Intuition plant aus Anlaß des 75. Geburtstages die Theodorakis-Opertrilogie (insg. 8 CDs) in einer Box bis zum Juli dieses Jahres zu veröffentlichen. Das ist wohl die bedeutendste Theodorakis-Produktion der letzten zehn Jahre.

Diese siebente Asti Page wurde am 10.2.2000 fürs Internet fertiggestellt.






| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |