Sie befinden sich hier News Asti's Seiten

Neues über Mikis Theodorakis (I)




1. Mikis Theodorakis hat gerade sein Konzert für Cello und Orchester fertiggestellt. Es soll in der nächsten Saison vom Malmö Symphonie Orchester uraufgeführt werden.

2. Die griechische Telecom plant, eine groß angelegte Theodorakis Homepage einzurichten. Diese wird die griechische Parallele zu "unserer" Theodorakis Homepage im Internet sein. Ein gegenseitiger Link wird auf beide Server verweisen.

3. Mikis war vor kurzem im Studio und hat eine Reihe von Liedern aufgenommen, begleitet nur von Cello und Klavier. Darunter eine Erstveröffentlichung: "Es schneit in der Nacht", nach dem berühmten Text von Nazim Hikmet.

Die CD, eine echte Überraschung, wird im Sommer bei Peregrina erscheinen. Aus diesem Anlaß sind Exklusivkonzerte in drei kleinen deutschen Städten geplant.

4. Mikis wird im April in St. Petersburg sein REQUIEM für eine CD-Veröffentlichung aufnehmen. Symphonisches Orchester, großer Chor, Kinderchor, Sopran, Alt, Bass.

Dieses Werk ist, neben AXION ESTI und CANTO GENERAL, eines seiner beeindruckendsten und "eigensten".

5. Es gibt seitens amerikanischer Produzenten ein reges Interesse, einen "Hollywood"-Film über das Leben des Komponisten zu drehen. Ob Theodorakis einwilligt, ist ungewiß.

6. Mikis hat für Maria Farantouri neue Lieder unter der Überschrift "Serenaten" komponiert. Produktionstermin noch ungewiß.

7. Für alle, die es noch nicht wissen sollten: Der Maestro liebt Zigarren (aber nur Havannas), Jeans und fürchtet sich vor der Dunkelheit.

8. Familie
Mikis Theodorakis * 1925
Myrto Altinouglou * 1925
Margarita * 1958
George (Yorgos) * 1960

Fünf Enkel (vier Jungen von Margarita, ein Mädchen von George.)

9. Kurze Antworten auf kurze Fragen:

Lieblingsmaler - Pablo Picasso.
Lieblingsblume - Hauptsache nicht gepflückt.
Lieblingsweine? - Die eigenen (aus kretischen Weintrauben).
Will er Präsident werden? - Nein.
Wie steht er zur EG? - Er möchte, daß Griechenland raus aus der EU geht.
Und das sagt er, der einst glühende Verfechter der EG!
Größter Erfolg? - Der Erfolg des "Künstlerischen Volksliedes", das er begründete, Anfang bis Mitte der sechziger Jahre in Griechenland.
Was bereut er im Leben? - Nichts.
Schrecklichstes Erlebnis? - Die Folterungen und menschlichen Schicksale auf der Verbannungsinsel Makronissos während des griechischen Bürgerkriegs 1948/49.
Schwere Krankheit? - Die körperlichen und seelischen Verwundungen nach den Folterungen auf Makronissos.
Schönstes Erlebnis? - Daß es derer viele gab.

10. Im Sommer werden in Griechenland und in Deutschland eine Reihe von "Zorbas"-Ballett-Aufführungen unter seinem Dirigat stattfinden.

11. In Griechenland wird in den nächsten Wochen ein Buch über den "Politiker Theodorakis" herauskommen, 490 Seiten dick. Im Grunde eine substantielle Zitatsammlung des Meisters aus fünf Jahrzehnten.

12. Das Wichtigste zum Schluss: Die Konzerte mit Zülfü Livaneli, im Mai 1997 sind für beide Künstler eine ihrer bedeutendsten Aktivitäten der letzten Jahre.

Es geht ihnen um den Traum einer Griechisch-Türkischen-Konföderation nach skandinavischem Muster.

"Der Frieden, und zwar der wahre Frieden, zwischen unseren Völkern ist das Wichtigste, was uns passieren kann."

Diese erste Asti Page wurde am 14.1.1997 fürs Internet fertiggestellt.

p.s.

Wenn mich mein Freund und Förderer Guy läßt, habe ich vor,
diese Infos jede Woche zu aktualisieren, um damit auch meinen Respekt vor seiner Arbeit zu zeigen.

Asteris

p.s. von Guy Wagner:

Die Vereinigung "FILIKI" wird sich freuen,
jede Woche neue Infos zu Mikis Theodorakis, die Freund Asti ihr zukommen läßt, veröffentlichen zu können!

Guy

Asti's Seite (II)





| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |